NACHHALTIGKEIT BRAUCHT LEBENSZYKLUS.
LEBENSZYKLUS BRAUCHT PROZESSINNOVATION
inspiriert von erfolgreichen Bauherren

Neue Kooperationsformen

„Wenn das Ergebnis im Zentrum steht, müssen sich alle Beteiligten darauf verpflichten.“

 

Die IG LEBENSZYKLUS BAU ist von der Notwendigkeit einer veränderten Denk- und Handlungsweise der Bau- und Immobilienbranche überzeugt. Die heute übliche Aufteilung der Leistungsbereiche im Bauprozess verhindert eine ganzheitliche Vorgehensweise:

 

  • Jedes beteiligte Unternehmen denkt nur bis zum Ende des eigenen Leistungsbereichs
  • Das Bauprojekt als Gesamtes bzw. Auswirkungen auf die Bewirtschaftung, Umbauten, Erneuerungen oder gar der Rückbau werden kaum berücksichtigt.
  • Die Vermischung von Managementaufgaben und inhaltlichen Aufgaben schafft ein nebulöses Dickicht zwischen Bauherren- und Umsetzungsverantwortungen.

 

Unsere Lösungsansätze basieren auf dem Prinzip der Gesamtverantwortung bei Beibehaltung der Angebotsvielfalt der im Bauprozess beteiligten Spezialisten. Alle Beteiligten verhalten sich entsprechend der gemeinsamen Zielvereinbarung und arbeiten im Sinne des Bauherrn fair an einer nachhaltigen und kostenoptimierten Lösung.

 

 

Abbildung: Schnittstellenübergreifend agieren alle Projektbeteiligten

 

Unser Ansatz macht es möglich, dass beteiligte Unternehmen schnittstellenübergreifend agieren können und dadurch die Folgen ihrer Leistungen im Sinne des Gesamtprojekts voraussehbar werden. Durch integrale Planung können die damit verbundenen Risiken eingegrenzt und kalkuliert werden.

 

Die Umsetzung wird zudem in eine Managementebene und in eine operative Ebene unterteilt. Das schafft eine klare Schnittstelle zwischen Anforderung und Lösung. Der Bauherr entscheidet nach den vorhandenen eigenen Kompetenzen und Ressourcen, welche Managementleistungen, Verantwortungen und Risiken er selbst übernehmen bzw. an externe Konsulenten und/oder Professionisten auslagern möchte.

 

Drei Säulen erfolgreicher Bauprojekte

 

Lebenszyklusorientierte Prozesse, eine partnerschaftliche Kultur und eine ergebnisorientierte Organisation stellen für Bauherren sicher, dass der direkte Zusammenhang des Unternehmenserfolgs mit dem geplanten Gebäude auch im Betrieb voll ausgeschöpft wird.

 

 

Abbildung: Drei Säulen erfolgreicher Bauprojekte

 

Die drei Säulen erfolgreicher Bauprojekte in einer digitalen Wirtschaft werden in den beiden Leitfäden der IG Lebenszyklus Bau „Der Weg zum lebenszyklusorientierten Infrastrukturbar“ und „Der Weg zum lebenszyklusorientieren Hochbau“ behandelt. Alle Informationen zu den Publikationen der IG Lebenszyklus Bau finden Sie hier.