FAQ für Bauherren

Wie fördert ein gemeinsamer Startworkshop eine kooperative Projektkultur?

>> mehr

Beantwortet von:
Mag. Jeanny Gucher, 4dimensions
 

Die folgende Grafik veranschaulicht den lebenszyklusorientierten Prozess eines Bauprojekts. Der Prozess startet mit der Phase der Strategie und führt nach den Phasen Initiierung, Planung, Ausführung, Nutzung und Rückbau zum Ende des Objektlebenszyklus, nach welchem wieder Raum für eine Neuentwicklung am Standort geschaffen ist. Dies gilt für den Neubau gleichermaßen wir für Revitalisierungen.

Abbildung: Prozessmodell - Die Phasen im Lebenszyklus eines Gebäudes (Leitfaden Hochbau: Seite 8)

"80% der Kosten eines Gebäudes liegen in der Bewirtschaftung - nicht in der Errichtung"

Die Leistungen in den frühen Prozessphasen (Strategie, Initiierung, Planung) sind für die lebenszyklusorientierte Performance des Gebäudes verantwortlich. So ist die Beeinflussbarkeit und Optimierbarkeit der Lebenszykluskosten, des Ressourcenverbrauchs an Energie, Baumaterial und Wasser sowie die wesentlichen Komfortparameter in diesen Phasen am größten:

erstundfolgekosten

Abbildung: Grad der Beeinflussung der Erst- und Folgekosten über den Lebenszyklus von Gebäuden (Leitfaden Hochbau: Seite 6)