NACHHALTIGKEIT BRAUCHT LEBENSZYKLUS.
LEBENSZYKLUS BRAUCHT PROZESSINNOVATION
inspiriert von erfolgreichen Bauherren

Botschafter für richtige Denkanstöße

Wir freuen uns Drees & Sommer Österreich seit 2019 als Mitgliedsunternehmen der IG Lebenszyklus Bau begrüßen zu dürfen. Drees & Sommer ist der innovative Partner für Beraten, Planen und Betreiben. Als führendes europäisches Beratungs-, Planungs- und Projektmanagementunternehmen begleitet Drees & Sommer private und öffentliche Bauherren sowie Investoren seit 50 Jahren in allen Fragen rund um Immobilien und Infrastruktur – analog und digital. Durch zukunftsweisende Beratung bietet das Unternehmen Lösungen für erfolgreiche Gebäude, renditestarke Portfolios, leistungsfähige Infrastruktur und lebenswerte Städte an. In interdisziplinären Teams unterstützen rund 3.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an weltweit 43 Standorten Auftraggeber unterschiedlichster Branchen. Alle Leistungen erbringt das partnergeführte Unternehmen unter der Prämisse, Ökonomie und Ökologie zu vereinen. Diese ganzheitliche Herangehensweise heißt bei Drees & Sommer „the blue way“.

 

 

Interview mit Marc-Guido Höhne, Drees & Sommer, Österreich

 

Worin sehen Sie die meisten Überschneidungen im Arbeitsprogramm der IG Lebenszyklus Bau und der Motivation von Drees & Sommer?
Alle Arbeitsgruppen behandeln weitestgehend Themenbereiche, die auch Drees & Sommer bereits seit geraumer Zeit umtreiben bzw. welche wir bereits begonnen haben voranzutreiben. Dazu zählen insbesondere CO² Neutralität von Immobilien, neue Kreislaufwirtschaft, BIM und LEAN Methoden. In diesem Zusammenhang sind wir daher sehr zuversichtlich, aus unserer Erfahrung heraus den ein oder anderen Impuls in den Arbeitsgruppen der IGL setzen zu können, insbesondere in Bezug auf sämtliche Themen rund um das hybride Projektmanagement. Weiters sind wir natürlich ebenso daran interessiert innerhalb der Arbeitsgruppen die Inputs der anderen Beteiligten aufzunehmen um diese gemeinsam weiter zu entwickeln.

 

Sie engagieren sich für die AG Hybrides Projektmanagement – was möchten Sie zu diesem Thema unbedingt einbringen?
Die Immobilienwirtschaft und die Bauindustrie haben sich in den letzten Jahrzehnten eher dadurch ausgezeichnet, dass sich Produktivität und Effizienz eher ins Negative entwickelt haben. Im Vergleich zu anderen Branchen (z.B Industrie und Agrarwirtschaft) haben wir hier einen massiven Aufholbedarf. Wir bei Drees & Sommer beschäftigen uns seit beinahe 10 Jahren mit der Einführung von leanen und agilen Arbeitsmethoden in der Immobilienwirtschaft und halten es für unbedingt erforderlich, hier eine Veränderung der Mindsets aller Beteiligten herbeizuführen. Der Erfolg aus über 400 mit diesen Methoden abgewickelten Projekten zeigt, dass hier wesentliche Verbesserungen in Bezug auf Produktivität und Effizient möglich sind. Es bedarf aber eines gemeinsamen Verständnisses und Mitwirkens auf breiter Ebene, um die Immobilienwirtschaft hier wesentlich nach vorne zu bringen. Wir verstehen uns als Botschafter, um hier die richtigen Denkanstöße zu geben und anhand von best practice Beispiele zu untermauern.

 

3 Stichworte: was sind die Zukunftsthemen, die die Bau- und Immobilienbranche in den nächsten Jahren bewegen werden?

BIM; Neue Kreislaufwirtschaft bzw. Cradle2Cradle und die Implementierung von agilen und lean Methoden in unsere bestehenden Arbeitsprozesse.

Lebenszyklus im Blick: Marc-Guido Höhne, Drees & Sommer Österreich

Ein zusätzlicher Klick zum Schutz Ihrer Daten!

Da extern eingebettete Videos von YouTube oder Vimeo normalerweise bereits beim Öffnen einer Seite Nutzerdaten erfassen, laden wir dieses Video erst, wenn Sie auf den Play-Button klicken.

Im Rahmen der Serie "Lebenszyklus im Blick" melden sich die Mitglieder der IG Lebenszyklus Bau regelmässig zu aktuellen Themen rund ums Planen, Bauen, Betreiben und Finanzieren von Bauprojekten zu Wort. Weitere Informationen zur IG Lebenszyklus Bau unter www.ig-lebenszyklus.at
zurück

Das könnte Sie auch interessieren...

Für Klimaschutz und Arbeitsplätze: Gebäudetechniker*innen braucht das Land Für Klimaschutz und Arbeitsplätze: Gebäudetechniker*innen braucht das Land

Für Klimaschutz und Arbeitsplätze: Gebäudetechniker*innen braucht das Land

Die Initiative der Petition „Gebäudetechniker*innen braucht das Land“ weist auf den akuten Notstand der Ausbildung von Gebäudetechnikern hin. Der Fachkräftemangel gefährdet den Klimaschutz. Mit der Übergabe der Petition an das Bundesministerium für Klimaschutz fordert die Initiative eine nachhaltige Stärkung der Ausbildung zum Gebäudetechniker als effektiver Beitrag zum Schutz von Klima, Umwelt und Wirtschaft.
mehr

1,5 Mio. Euro Förderzuschlag für Innovationslabor „Digital findet Stadt“ 1,5 Mio. Euro Förderzuschlag für Innovationslabor „Digital findet Stadt“

1,5 Mio. Euro Förderzuschlag für Innovationslabor „Digital findet Stadt“

Das Klimaschutzministerium fördert im Rahmen des Programms „Stadt der Zukunft“ das Innovationslabor „Digital findet Stadt“ mit 1,5 Millionen Euro. Dabei wird die Wettbewerbsfähigkeit heimischer Bau- und Planungsunternehmen bei gleichzeitiger Erhöhung der Nachhaltigkeit verbessert.
mehr

LEBENSZYKLUS UND GREEN DEAL LEBENSZYKLUS UND GREEN DEAL

LEBENSZYKLUS UND GREEN DEAL

Nachbericht der Mitglieder- und Interessenten-Veranstaltung der IG LEBENSZYKLUS BAU am 4. Juni 2020: Erfolge des ersten Halbjahres sowie aktuelle Projekte wurden im Rahmen einer Online-Konferenz vorgestellt. Auch die Arbeitsgruppen präsentierten erste Zwischenergebnisse vor rund 40 Teilnehmern.
mehr