FAQ für Bauherren

Welche Vorteile hat ein Bauherr von einer Übertragung von Projektrisiken auf den Fremdkapitalgeber?

>> mehr

Beantwortet von:
Ruprecht von Heusinger, Kommunalkredit
 

Jetzt Vorreiter für Organisations-, Kultur- und Prozessqualität im Hochbau werden!
Einreichfrist: 31. Mai 2016

Erstmals zeichnet der Lebenszyklus-Award Bauherren, Institutionen und Gemeinden für eine hohe Organisations-, Kultur und Prozessqualität bei der Planung, Finanzierung, Errichtung und Bewirtschaftung ihrer Gebäude aus. Damit tritt die IG Lebenszyklus Bau die empirische Beweisführung für die erfolgreiche Umsetzung ihrer Erfolgskriterien in der Praxis an: Denn werden diese Kriterien berücksichtigt – so die Überzeugung der IG Lebenszyklus Bau – kann davon ausgegangen werden, dass Ihr Gebäude auch den Qualitätsmerkmalen gängiger Gebäudestandards – klimaaktiv, TQB, DGNB, LEED, BREAM entspricht.

Die Award-Überreichung und Projektpräsentation der Siegerprojekte findet vor 200 Entscheidern der Bau- und Immobilienwirtschaft im Rahmen des Herbstkongresses der IG Lebenszyklus Bau am 17. November 2016 in der Wirtschaftskammer Österreich in Wien statt. Der Special Award für "kommunales Engagement" zeichnet Verantwortliche, Bauherren, Treiber sowie Institutionen aus, die ein lebenszyklusorientiertes Projekt mit klarem Mehrwert für eine Gemeinde initiiert haben. Im Vordergrund steht dabei die „kommunale Initiative“, d.h. auch privatwirtschaftliche oder fremdfinanzierte Projekte sind zugelassen. Der Special Award wird im Rahmen des 6. Kommunalwirtschaftsforums am 20. und 21. Oktober 2016 in Graz verliehen.


Welche Projekte können Sie einreichen?

  • Neubauten
  • Revitalisierungen
  • von öffentlichen oder privaten Bauherren 
  • mindestens 1 Jahr im laufenden Betrieb
  • im gesamten deutschsprachigen Raum


Wer kann einreichen?

Projekte müssen vom Bauherrn oder einem von ihm bevollmächtigten Vertreter eingereicht werden.

 

Wie muss eingereicht werden?

Für den Lebenszyklus-Award wurden Kriterienkataloge entwickelt, die Bestandteil der Ausschreibung sind. Die Einreichung ist daher einfach und unkompliziert. 

Die Einreichung zum Lebenszyklus-Award erfolgt in einem zweistufigen Einreichprozess. In der ersten Stufe bis zum 31. Mai 2016 sind unten stehende Unterlagen 1. bis 4. einzureichen. Entsprechende Nachweise für die in den Kriterienkatalogen und im Stammdatenblatt abgefragten Kritierien sind erst in der zweiten Stufe auf Anfrage der Jury zu liefern und müssen - so sie angefordert wurden - im Rahmen der Projektpräsentation am 28. September 2016 entsprechend vorgelegt werden.

Downloads:

Infofolder Lebenszyklus-Award (PDF)

Einzureichende Unterlagen bis zum 31. Mai 2016:

  1. Ausgefülltes Stammdatenblatt 
  2. Organigramm des Projekts 
  3. Ausgefüllter Bewertungsbogen der Säule „KULTUR“ (powered by 4dimensions)
  4. Auflistung der Ergebnisdokumente der Phasen im Lebenszyklus und beispielhafte Auszüge (siehe Checkliste)

Bitte senden Sie die Unterlagen per E-Mail an

Bewertungsbögen ORGANISATION und PROZESSE zur Information (diese werden von der Jury anhand der übermittelten Dokumente ausgefüllt!)

Wichtigste Daten:

Einreichfrist (1. Stufe) bis 31. Mai 2016
Öffentliche Bekanntgabe der nominierten Projekte 28. Juni 2016
Präsentation der nominierten Projekte vor der Jury (2. Stufe) 28. September 2016
Verleihung Special Award "Kommunales Engagement" 20./21. Oktober 2016, Graz
Verleihung Lebenszyklus-Award 17. November 2016, Wien