DREI SÄULEN ERFOLGREICHER BAUPROJEKTE

ig-3-saeulen-einzeln-01-organisation-bild ig-3-saeulen-einzeln-01-organisation-text
ig-3-saeulen-einzeln-01-organisation-bild ig-3-saeulen-einzeln-01-organisation-text Plus
ig-3-saeulen-einzeln-02-kultur-bild ig-3-saeulen-einzeln-02-kultur-text Plus
ig-3-saeulen-einzeln-03-prozesse-bild ig-3-saeulen-einzeln-03-prozesse-text Gleich

5. Kongress der IG LEBENSZYKLUS HOCHBAU

Dienstag, 3. November 2015
Beginn: 12:30 Uhr
Julius-Raab-Saal, Wirtschaftskammer Österreich
Wiedner Hauptstrasse 63, 1045 Wien

Medienpartner

Mit Unterstützung von

Ein Bauprojekt ist ein Unternehmen auf Zeit...

...und in jedem Unternehmen braucht es neben entsprechenden Prozessen und organisatorischen Rahmenbedingungen eine partnerschaftliche Projektkultur. Diese hat als förderliches Miteinander aller Projektbeteiligten wesentlichen Anteil daran, dass Projekte ergebnisorientiert und im Sinne des Gesamtergebnisses umgesetzt werden.

Doch wie viel Partnerschaftlichkeit vertragen Bauprojekte?

Was sind die Hauptfaktoren für Fehlentwicklungen, wie kann eine Kultur geschaffen werden, die auch ökonomischen Belastungen standhält und welche Spielregeln braucht es dafür?

Diese und andere Fragen rund um die drei Säulen Organisation, Kultur und Prozesse beleuchtet die IG Lebenszyklus Hochbau im Rahmen ihres jährlichen Herbstkongresses. Im exklusiven Rahmen des Julius Raab Saals der Wirtschaftskammer Österreich werden die Ergebnisse des Arbeitsjahres 2015 und zahlreiche Best-Practice-Beispiele präsentiert, die aufzeigen, welche Wirkungen ein lebenszyklusorientierter, partnerschaftlicher Prozess in der Praxis hat.

Programm

EINLASSab 12:00

BEGRÜSSUNG & EINLEITUNG12:30-13:00

Stephan Schwarzer, Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik, Wirtschaftskammer Österreich
Karl Friedl, IG LEBENSZYKLUS HOCHBAU, M.O.O.CON

Durch den Tag führt: Helene Fink, IG LEBENSZYKLUS HOCHBAU

PROJEKTKULTUR
Der Schmierstoff für erfolgreiche Bauprojekte

KEYNOTE13:00-14:00

Toni Innauer, Olympiasieger, Bestsellerautor, Trainer, Sportmanager
Aus der Welt des Sports: Kooperation und Konkurrenzfähigkeit

AM PODIUM14:00-15:00

Konfrontation oder Kooperation: was geht in der Bauwirtschaft?

Toni Innauer
Peter Ulm, 6B47
Stephan Heid, Heid Schiefer Rechtsanwälte
Jeanny Gucher, 4dimensions GmbH
Michael Ullrich, Österreichische Post AG
Peter Weinelt, Wiener Netze GmbH

Moderation: Christoph M. Achammer, ATP architekten ingenieure


Jetzt teilnehmen: Umfrage zum Thema

powered by

KAFFEEPAUSE im Foyer15:00-15:30

Posterpräsentation lebenszyklusorientierter Leuchtturmprojekte

DIE 3 SÄULEN ERFOLGREICHER BAUPROJEKTE
Organisation - Kultur - Prozesse

ARBEITSERGEBNISSE 201515:30-16:30

Impulsreferate der IG LEBENSZYKLUS HOCHBAU

ORGANISATION

Anwendung der Lebenszykluskostenrechnung in der Vergabe
Helmut Floegl, Donau-Universität Krems

Leistungsbild Kaufmännische Bauherrenvertretung
Erich Thewanger, KPMG Advisory GmbH

KULTUR

in Kooperation mit der Initiative Kulturwandel Bau
Die Projektkultur - der Schmierstoff für eine lebenszyklusorientierte Projektabwicklung
Wolfgang Kradischnig, DELTA

PROZESSE

Wie wird aus einem nachhaltig geplanten auch ein nachhaltig betriebenes Gebäude?
Margot Grim, e7, Energie Markt Analyse GmbH

DIE ERFOLGSFAKTOREN IN DER PRAXIS16:30-17:30

KULTUR

Im Team zu besseren Ergebnissen
Ernst Kloboucnik, Projektleitung ÖAMTC

PROZESSE und ORGANISATION

Integrierte Modelle im Health Care Sektor
Friedrich Prem, Leiter Real Estate Management
Wiener Krankenanstaltenverbund

WIRKUNG MESSBAR MACHEN: Leuchtturmprojekte17:30-18:30NEU

Bewertungskriterien für den Lebenszyklus-Award 2016

Moderation: Christoph M. Achammer, ATP architekten ingenieure

NETWORKINGab 18:30

bei Buffet

Programm herunterladen
powered by:

Anmeldung

Online Formular unter http://www.ig-lebenszyklus.at/anmeldung-kongress2015
oder per E-Mail unter office@ig-lebenszyklus.at

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung an die von Ihnen angegebene Adresse
Mitglieder und Kooperationspartner erhalten 2 kostenlose Eintrittskarten.

Anmeldeschluss: 23. Oktober 2015
Wir bitten um Verständnis, dass bei Stornierung nach dem 23. Oktober 2015 die volle Gebühr in Rechnung gestellt wird.

Teilnahmegebühr

Frühbucher bis 4. September 2015:
200,00 (zzgl 20% USt)

Mitarbeiter öffentlich-rechtlicher Einrichtungen:
85,00 (zzgl 20% USt)

Sonstige Teilnehmer:
250,00 (zzgl 20% USt)

INITIATOREN

MITGLIEDER UND KOOPERATIONSPARTNER