NACHHALTIGKEIT BRAUCHT LEBENSZYKLUS.
LEBENSZYKLUS BRAUCHT PROZESSINNOVATION
inspiriert von erfolgreichen Bauherren

Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2019

Die Klima- und Energiestrategie #mission2030 der Bundesregierung setzt klare Ziele, um den Weg in eine positive Klimazukunft zu ebnen. In diesem Kontext lobt das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) 2019 zum sechsten Mal den Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit aus. Einreichungen sind bis 24. April 2019 möglich!

 

Einreichfähig sind alle Gebäudetypen und alle Nutzungsarten, die zwischen Jänner 2016 und April 2019 errichtet oder saniert wurden. Bewertet werden architektonische Qualität und Performance im Sinne der Nachhaltigkeit. Eine möglichst CO2-neutrale Wärmeversorgung wird im Sinne der Klima- und Energiestrategie #mission2030 vorausgesetzt.

 

Zusätzlich zu Staatspreisen in den Kategorien Sanierung und Neubau kann die Jury einen Sonderpreis ENSEMBLE / urbane Raumbildung und Vernetzung vergeben: der Schwerpunkt liegt dabei auf der Vernetzung von Gebäuden mit ihrer Umgebung, in Bezug auf Versorgung, Mobilität, Nachverdichtung und sparsamem Bodenverbrauch, sowohl im städtischen als auch im ländlichen Umfeld. Dieser Sonderpreis richtet sich besonders an Städte und Gemeinden.

 

Verleihung

Die Verleihung der Staatspreise Architektur und Nachhaltigkeit und die Auszeichnung der nominierten Projekte erfolgt durch Bundesministerin Elisabeth Köstinger im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Herbst 2019 in Wien.

 

 

Einreichungen sind bis 24. April 2019 möglich.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

zurück

Das könnte Sie auch interessieren...

Wohnbau-Kongress 2020 in Wien Wohnbau-Kongress 2020 in Wien

Wohnbau-Kongress 2020 in Wien

Innovationsstrategien, leistbares Wohnen und Zukunftstrends: Am 30. Januar 2020 veranstaltet InterConnection Consulting erstmals den Wohnbau-Kongress in Wien. Die InterConnection baut dabei auf ihre Tätigkeit als Veranstalter und Marktforschungsinstitut in den Industrien Wohnbau und Fertighäuser und setzt inhaltliche Akzente auf Wohnbau-Projektentwicklung, Marktentwicklung & Trends sowie Wohnen der Zukunft.
mehr

Das Jahresprogramm 2020 Das Jahresprogramm 2020

Das Jahresprogramm 2020

Aufbauend auf dem in den vergangenen Jahren entwickelten K.O.P.T-Modell hat die IG Lebenszyklus Bau 2019 die Wirkung der Umweltfaktoren Mobilität, Vernetzung und Verknappung auf lebenszyklusorientiertes Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden zum zentralen Thema gemacht. Im Rahmen der Mitglieder- und Interessentenversammlung wurde das Jahresprogramm 2020 vorgestellt und die neuen Mitgliedsunternehmen berichteten, wie sie sich inhaltlich einbringen möchten. In insgesamt neun Arbeitsgruppen werden die Kernthemen des Vereins im kommenden Jahr vorangetrieben.
mehr

Vom Gebäude zum Raum Vom Gebäude zum Raum

Vom Gebäude zum Raum

Mehr als 20 hochkarätige Speaker, interaktive Break Out Sessions, Best-Practice-Beispiele und aktuelle Arbeitsergebnisse sorgten für ein spannendes Rahmenprogramm. Ökologische, soziokulturelle und ökonomische Veränderungsprozesse sowie die Digitalisierung und Automatisierung vieler Arbeitsabläufe machen die integrale Betrachtung von Gebäude- und Quartiersentwicklung heute zu einer Notwendigkeit.
mehr