NACHHALTIGKEIT BRAUCHT LEBENSZYKLUS.
LEBENSZYKLUS BRAUCHT PROZESSINNOVATION
inspiriert von erfolgreichen Bauherren

Ausschreibung Staatspreis 2018 Umwelt- und Energietechnologie

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) und das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) vergeben auch heuer wieder die höchste Auszeichnung für die österreichische Umwelttechnologiebranche, den „Staatspreis Umwelt- und Energietechnologie 2018“. Prämiert werden im Rahmen der Staatspreisgala am 30. Oktober 2018 im Mumuth in Graz herausragende Umweltleistungen und -innovationen von österreichischen Unternehmen und Organisationen für den Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz. 

 

 

Innovative und herausragende Umwelttechnologieprojekte, -produkte und -dienstleistungen gesucht – Einreichfrist für die Staatspreise ist der 5. September 2018, 12:00 Uhr

 

Österreichische Umwelttechnologie- und erneuerbare Energietechnologieunternehmen setzen sehr starke Impulse für Umwelt und Klima, Wachstum und Beschäftigung, tragen mit ihren hochinnovativen Produkten und Systemleistungen zu einer Stärkung des Wirtschaftsstandorts Österreichs und zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen weltweit bei. Um die Anwendung und Verbreitung von österreichischen Umwelt-, Klima- und Ressourcentechnologien zu fördern, vergeben das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) und das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) den „Staatspreis Umwelt- und Energietechnologie“. Mit diesem werden zukunftsweisende (Forschungs-) Leistungen der österreichischen „Energie- und Umwelttechnologiebranche“ sichtbar gemacht und vor den Vorhang geholt.

 

Kategorien und Einsendeschluss

 

Der Staatspreis Umwelt- und Energietechnologien 2018 wird in folgenden Kategorien vergeben:

 

• Kategorie: Umwelt, Klima und Energie (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus) und
• Kategorie: Forschung und Innovation (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie).

 

Reichen Sie Ihre innovativen Technologien, Projekte, Produkte und Dienstleistungen in den Kategorien „Umwelt, Klima und Energie“, „Forschung und Innovation“ sowie zum Sonderpreis „Ressourceneffizienz“ bis spätestens Freitag, 5. September 2018, 12:00 Uhr per Mail an staatspreis@greentech.at ein. Alle Einreichunterlagen finden Sie auf www.ecotechnology.at.

 

Kontakt:

Green Tech Cluster
Tel.: 0316 407744 13
E-Mail: staatspreis@greentech.at

 

zurück

Das könnte Sie auch interessieren...

Cooporate or Die Cooporate or Die

Cooporate or Die

Wie transparent und offen können und müssen Unternehmen sich heute begegnen? Wie entsteht im Zeitalter der Digitalisierung Innovation? Und was genau ist eigentlich ein Ökosystem? Diese und andere Fragen wurden im Rahmen der ersten DBS Academy unter dem Titel „Cooperate or Die“ in aspern Seestadt diskutiert. Das Ergebnis: Innovation braucht Partnerschaft. Die Herausforderung besteht oft darin, zu entscheiden, wann diese in welcher Form Mehrwert stiftet und wie tief sie in die unternehmenseigenen Prozesse integriert werden kann.
mehr

Mobilität – Vernetzung – Verknappung Mobilität – Vernetzung – Verknappung

Mobilität – Vernetzung – Verknappung

Im Rahmen der 1. Mitglieder- und Interessentenveranstaltung 2019 wurde die inhaltliche Weiterentwicklung der IG Lebenszyklus Bau, welche seit Anfang des Jahres in Umsetzung ist, vorgestellt. Nach der Präsentation bisheriger Erfolge aus dem 1. Halbjahr wurde ein umfangreicher Ausblick auf die 2. Jahreshälfte 2019 gegeben: neben der Initiative „Haustechniker braucht das Land“ bleibt es auch rund um den DBS-Club spannend.
mehr

Umfrage: Nachhaltigkeitsbewertung im Planungsprozess Umfrage: Nachhaltigkeitsbewertung im Planungsprozess

Umfrage: Nachhaltigkeitsbewertung im Planungsprozess

Die Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit sind allgegenwärtig und vor allem auch für Planer und Planerinnen von essentieller Bedeutung – zumal ihre Umsetzung im Planungsprozess oft eine Herausforderung ist. Vor diesem Hintergrund laden wir Sie zur Teilnahme an einer Befragung von Planerinnen und Planern zur "Umsetzung der Nachhaltigkeitsbewertung im Planungsprozess".
mehr