FAQ für Bauherren

Welche Vorteile hat ein Bauherr von einer Übertragung von Projektrisiken auf den Fremdkapitalgeber?

>> mehr

Beantwortet von:
Ruprecht von Heusinger, Kommunalkredit
 

Mai 2018 - Bauherren Forum in Wien zeigt anhand der Modernisierung des Orthopädischen Spital Speising Optimierungspotenziale bei Bauprozessen auf. Unter dem Motto "Modernes Bauen mit hoher Qualität" informierten sich knapp 50 Bauherren und Branchenvertreter im Rahmen des Bauherren Forums am 8. Mai 2018 über das passende Vorgehen für ihre Gebäude.

Mai 2018 - Wien Energie ist seit 2017 Mitglied der IG Lebenszyklus Bau - wir freuen uns, den größten Energieversorger Österreichs für unsere Tätigkeiten begeistern zu können. Wir haben Thomas Angerer gefragt, wie sich die Digitalisierung im Unternehmen bemerkbar macht und was seine Motivation ist, Teil der IG Lebenszyklus Bau zu sein.

Unter dem Motto "Brennpunkt Digitalisierung" präsentieren wir unser Jahresprogramm 2018. Fazit: Die Anwendung von Building Information Modeling (BIM) alleine ist zu wenig, um den Nutzen digitaler Technologien im Gebäudelebenszyklus maximal ausschöpfen zu können. 

Januar 2018 - Die IG Lebenszyklus Bau hat ein spannendes Jahr vor sich: Vor dem Hintergrund von Innovation und Digitalisierung befassen sich Mitglieder und Kooperationspartner heuer in fünf Arbeitsgruppen und dem - auf der DBS-Initiative des Vorjahres gründenden - DBS-Club mit konkreten Lösungsvorschlägen, Prototypen und Herausforderungen rund um die Planung, Errichtung, Finanzierung und den Betrieb von Bauwerken.

Januar 2018 - Wir freuen uns, die Bundesimmobiliengesellschaft als neues Mitglied der IG Lebenszyklus Bau begrüßen zu dürfen. Wir haben Wolfgang Gleissner, Geschäftsführer der BIG und damit verantwortlich für ein Portfolio von rund 2.100 Liegenschaften in ganz Österreich, gefragt, wie die digitale Projektkultur in seinem Unternehmen gelebt wird und was die Digitalisierung für die Baubranche bedeutet.

November 2017 - Der 7. Kongress der IG Lebenszyklus Bau zeigt digitale Praxis im Lebenszyklus von Gebäuden auf - Simultaneous Engineering, digitale Logistik- und Abrechnungsprozesse, Crowdinvesting, Automation, Predictive Maintenance und zahlreiche weitere Beispiele aus der Praxis – machten deutlich, dass digitale Lösungen bereits heute ein wesentlicher Hebel für die lebenszyklusorientierte Optimierung von Planung, Errichtung, Finanzierung und Betrieb von Gebäuden sind.