NACHHALTIGKEIT BRAUCHT LEBENSZYKLUS.
LEBENSZYKLUS BRAUCHT PROZESSINNOVATION
inspiriert von erfolgreichen Bauherren

Eine gemeinsame Initiative von

 

 

 

 

 

 

Gebäudetechniker*innen braucht das Land

 

Strategien für die Überwindung des Fachkräftemangels in der österreichischen Gebäudetechnik

 

Die gemeinsame Initiative des Verbandes der technischen Gebäudeausrüster, der IG Lebenszyklus Bau und der Ingenieurbüros der Wirtschaftskammer Österreich setzt sich für eine bessere Wahrnehmung des Berufstandes sowie für zusätzliche Möglichkeiten für die Aus- und Weiterbildung der GebäudetechnikerInnen in Österreich ein. Die Initiatoren haben die Gebäudetechnik als eine der zukunftssichersten Branchen erkannt, welche zentrale Aufgabenbereiche in Großprojekten übernimmt. Trotz des großen Bedarfs, mangelt es in weiten Teilen Österreichs an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für derlei Fachkräfte. Hochkarätige VertreterInnen der Branche wollen mit 8 konkreten Forderungen, die in einem Positionspapier festgehalten sind, an Politik und Öffentlichkeit herantreten. Ziel ist es, budgetäre und parlamentarische Verhandlungen, zur Überwindung des Fachkräftemangels in Österreich, einzuleiten.

 

Gebäudetechniker*innen übernehmen zentrale Aufgabenbereiche in Großprojekten. Sie sind zuständig für die Heizungs- und Kältetechnik, Lüftung, Sanitärinstallationen, Versorgungstechnik, Elektroinstallationen, Fördertechnik, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik. Darüber hinaus sind gut ausgebildete Gebäudetechnik*innen Spezialist*innen für Klimaschutz und Digitalisierung.

 

Die Gebäudetechnik ist eine der zukunftssichersten Branchen. Der Beruf des Gebäudetechnikers/der Gebäudetechnikerin ist ein „sicherer Job auf Lebenszeit“, der ein hervorragendes Einstiegsgehalt und exzellente Aufstiegschancen bietet. Die Branche hat Platz für tausende neue Arbeitsplätze. Doch in der Öffentlichkeit wird dieses Arbeitsfeld kaum wahrgenommen.

 

Trotz des großen Bedarfs ist die Gebäudetechnik nur ein Teilgebiet anderer Studienrichtungen. Es fehlt der Nachwuchs und damit Fach- und Führungskräfte. Dies beeinträchtigt in großem Maße die Planungssicherheit in Bauprojekten, was wiederum zu hohen Kosten für öffentliche und private Bauträger führt. Dadurch ist die Wertschöpfung und die Wettbewerbsfähigkeit von österreichischen Bauprojekten gefährdet.

 

Es braucht dringend gut ausgebildete Gebäudetechniker*innen – nicht nur um die vielen Projekte umsetzen zu können, sondern auch, um den Herausforderungen dieser Zeit gewachsen zu sein. Gebäudetechniker*innen sind Fachkräfte am Puls der Zeit. Sie gestalten die neuen Technologien, nutzen Digitalisierung und künstliche Intelligenz und tragen mit ihrem Wissen zum Klimaschutz bei.

 

 

Unsere 8 Forderungen zur Überwindung des Fachkräftemangels in der österreichischen Gebäudetechnik

 

Download: Positionspapier (pdf)


 

Unterstützen Sie die Initiative!

 

Die Petition wird Ende Februar 2020 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung der Politik übergeben. Mit Übersendung Ihres Logos oder/und Unterzeichnung der Petition erhalten Sie eine Einladung zu der Veranstaltung.

Für Einzelpersonen

 

Unterstützen Sie die Initiative Gebäudetechniker*innen braucht das Land als Einzelperson und unterzeichnen Sie unsere Petition auf openpetition.eu Nach Ablauf der Unterschriftensammel-Aktion wird die Petition an einen politischen Entscheidungsträger übergeben. 

 

Hier unterzeichnen!

Für Unternehmen

 

Unterstützen Sie die Initiative Gebäudetechniker*innen braucht das Land mit Ihrem Unternehmen, um den Forderungen mehr Gewicht zu verleihen. Senden Sie uns dazu einfach Ihr Firmenlogo per Mail. Gerne platzieren wir Ihr Logo auf dieser Seite als Unterstützer.

 

Initiative als Unternehmen unterstützen!


 

Die Initiatoren

 

   

Gunther Herbsthofer

Vorsitzender Verband der technischen Gebäudeausrüster

   

Klaus Reisinger

Vorstand IG Lebenszyklus Bau

 

Wolfgang Stumpf

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Donau-Universität Krems

 

 

Roman Weigl

Fachverbandsobmannstellvertreter der Ingenieurbüros der WKO

 


 

Kontakt

 

IG Lebenszyklus Bau
Praterstraße 1 / 1.OG / Space 16, 1020 Wien
office@ig-lebenszyklus.at

 


 

Die Initiative wird unterstützt von: