FAQ für Bauherren

Wie kann ich für meine Immobilie langfristig den Wert maximieren und die Kosten optimieren?

>> mehr

Beantwortet von:
FH-Prof. DI Dr. Rainer Stempkowski, Stempkowski Baumanagement Bauwirtschaft Consulting GmbH
 

IBO und bauXund veranstalten - gemeinsam mit der IG Lebenszyklus Bau - am 9.11. und 10.11.2017 das Symposion im Panhans Grandhotel am Semmering (NÖ). Das Symposion „Stadt der Zukunft – Nachhaltigkeit vom Quartier zum Baustoff“ beleuchtet den Weg zur Smart City, zur Stadt der Zukunft und wie sie um- oder neu gebaut werden kann.

Das Planerforum.Architektur richtet sich an ArchitektInnen und PlanerInnen. Es bietet die Möglichkeit, Projekte kennen zu lernen, die technische und architektonische Lösungen inhaltlich überzeugend und gestalterisch attraktiv verbinden. Leitmotiv: Passivhaus-Standard unterstützt exzellente Architektur!

The Challenge of Change – Die Herausforderung des Wandels: Europa – Baukultur – Klima | 10. Mai 2017: Am jährlich stattfindenden „Forum Building Science“ werden aktuelle Projektergebnisse und -aktivitäten aus den Forschungs- und Lehrbereichen des Departments für Bauen und Umwelt der Donau-Universität Krems vorgestellt und diskutiert.

Weitblick schaffen. Visionen entwickeln. Am 27. September 2017 findet der dritte österreichische FM-Day der Facility Management Austria und IFMA Austria im Park Hyatt Vienna, im Zentrum von Wien statt. Eine Tageskonferenz mit Innovation und Wissen aus erster Hand. Sichern Sie sich den Frühbucherbonus bis 31. Mai 2017.

Industrie 4.0 - mehr als nur ein Schlagwort: Die Digitalisierung macht auch vor unseren Baustellen nicht halt. Wie begegnen wir den Herausforderungen? Erfahren Sie die Antworten bei dem Forum „Vernetzte Baustelle“, in Kooperation mit der IG Lebenszyklus Bau. Vieles wird sich verändern. Wir präsentieren die führende Lösung.

Ausschreibung: Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMFLUW) schreibt zum fünften Mal den Staatspreis „Architektur und Nachhaltigkeit“ aus. BauherrInnen, ArchitektInnen und FachplanerInnen sind eingeladen Projekte einzureichen, die anspruchsvolle Architektur mit ressourcenschonender Bauweise verbinden.